Österreicher buchen immer mehr Ferienhäuser mit Pool

Eine kürzlich erhobene Studie von Interhome zeigt: Der Swimmingpool ist das meistgesuchte Ausstattungsmerkmal bei Ferienhäusern und -wohnungen. Knapp die Hälfte der bei Interhome Österreich registrierten Buchungen für die bevorstehende Sommersaison sind Unterkünfte mit Pool.

Pünktlich zum Sommerbeginn analysierte der europaweit führende Ferienhausspezialist Interhome die neuesten Buchungstrends und kommt zu folgendem Schluss: Die Sommerferien 2013 verbringen die Österreicher am liebsten in Kroatien, allen voran die Tourismusregion Istrien. Auf Platz zwei der Länderhitliste liegt Italien, gefolgt von Österreich. Außerdem buchen die Österreicher mit Vorliebe Unterkünfte nahe am Meer, mit Terrasse oder Balkon – und mit Swimmingpool. Letzteres Kriterium ist bei Interhome inzwischen das mit Abstand am häufigsten gesuchte Ausstattungsmerkmal, weit vor TV oder Waschmaschine. Bei den diesjährigen Sommerbuchungen der Österreicher (erhobene Zeitspanne: Mai bis Oktober 2013) machen Ferienunterkünfte mit Schwimmbad genau 46 Prozent aus. Damit liegen sie über dem europäischen Durchschnitt, der sich bei 43 Prozent bewegt.

Seit mehreren Jahren stellt Interhome europaweit eine erhöhte Nachfrage nach Unterkünften mit Swimmingpool fest, insbesondere in den beliebten Sommerdestinationen. „Um dieser Nachfrage gerecht zu werden, haben wir den Anteil an Ferienobjekten mit Pool in den letzten vier Jahren um 10 Prozent aufgestockt“, sagt Erich Mayregger, Geschäftsführer von Interhome Österreich. Weltweit gesehen sind 42 Prozent aller Ferienunterkünfte bei Interhome mit Schwimmbad ausgestattet. In wärmeren Ländern wie Spanien (74 Prozent), Griechenland (91 Prozent), Italien (56 Prozent) oder Portugal (84 Prozent) verfügt die große Mehrheit der Ferienobjekte über einen Pool. Hierzulande hat Interhome total 210 Ferienwohnungen und -häuser mit Schwimmbad im Angebot, was einem Anteil von knapp 15 Prozent entspricht.

Und wie erklärt sich Interhome die Beliebtheit von Unterkünften mit Pool? „Unsere Kunden schätzen vor allem die Privatsphäre, die Ferienhäuser mit Schwimmbad in der Regel bieten“, erklärt Erich Mayregger. Im Vergleich zu Swimmingpools in Hotels können die Bäder von Ferienhäusern in der Regel nur von einer kleinen Anzahl Personen genutzt werden. Ein Viertel der Pools bei Interhome sind ganz privat, stehen also exklusiv den jeweiligen Mietern der Ferienwohnung oder des Hauses zur Verfügung. „Ungestört mit den Kindern herumtollen, abends am Pool in gemütlicher Runde grillieren und danach vielleicht noch spontan ein Mitternachtsbad nehmen – all das ist nur in einem Ferienhaus möglich“, so Mayregger. Auf www.interhome.at können Kunden gezielt nach Unterkünften mit Privatpool sowie nach weiteren Ausstattungsmerkmalen wie „Innenpool“ oder „Kinderpool“ suchen.