Österreicher bleiben der Heimat treu

Die Österreicher ließen sich ihren Winterurlaub im eigenen Land nicht nehmen, kürzten aber durchschnittlich den Aufenthalt. Die Sommerbuchungen zeigen bereits jetzt wieder eine kräftige Zunahme.

Traditionellerweise im Frühjahr und Herbst blickt der Schweizer Ferienhausspezialist Interhome zurück auf die vergangene Saison, informiert über die halbjährlich ausgewerteten Buchungen der österreichischen Kunden und stellt gleichzeitig eine Prognose über das bevorstehende Halbjahr. So zeigt der aktuelle Ferienhausreport, dass auch in der vergangenen Wintersaison (1. November 2015 bis 30. April 2016) 51% der österreichischen Kunden ihrem Heimatland als Winterurlaubs-Destination mit Abstand die Treue gehalten haben, gefolgt von Frankreich, Italien, Spanien und der Schweiz.

Das Salzburger Land bleibt mit 17% der Buchungen weiterhin die beliebteste Ferienregion in der Top 5 Rangliste. Tirol (16%) belegt knapp den zweiten Platz, gefolgt von den französischen Alpen (11%), starkem Städtetourismus nach Wien (7%) und der Steiermark (5%).

Im Vergleich zum Vorjahr erweist sich das Buchungsverhalten betreffend Qualitätsstandard recht stabil. So bevorzugen Interhome-Kunden mehrheitlich Ferienwohnungen und Häuser im 3-Sterne-Bereich (51%). Leicht zugelegt haben indessen die 4-Sterne-Objekte (27%, Vorjahr 24%).

Dass österreichische Kunden nicht auf Ski- und Winterurlaub verzichten, liegt auf der Hand. 30% buchen einen Kurztrip bis 4 Nächte, in der Regel wird aber der Aufenthaltsdauer von 7 Tagen (57%) der Vorzug gegeben.

Ausblick auf die Sommersaison 2016

Ein Buchungsanteil von 47% verdeutlicht, dass Herr und Frau Österreicher Kroatien für ihren diesjährigen Sommerurlaub den Vorzug geben, wobei die drei Regionen Istrien (18%), Norddalmatien (11%) und die Kvarner Bucht (10%) am beliebtesten sind. Danach folgen als österreichische Urlaubsziele Italien, Österreich und Frankreich als bevorzugte Urlaubsländer. Der Online-Anteil der Buchungen liegt bei 76 %. „Postitiv“ ist laut Interhome-Geschäftsführer Erich Mayregger „ein steigender, durchschnittlicher Buchungswert im Sommer auf € 1.348,-. Dies zeigt, dass österreichische Gäste bevorzugt Qualität buchen.“ Doch auch die eigene Heimat ist als Urlaubsdestination nicht nur bei Österreichern, sondern auch bei ausländischen Gästen beliebt. In den Top 5 Herkunftsländern aller Reisenden nach Österreich stehen nach wie vor Gäste aus Deutschland (43% Buchungsanteil) unangefochten an der Spitze, gefolgt von den Niederländern, Österreichern und Tschechen.

Erich Mayregger stellt fest: „Für die Destination Österreich besonders erfreulich ist eine Zunahme der Sommerbuchungen um 25 %“ (Stand Mitte Mai 2016).

>> Pressebericht Ferienhausreport 2016 herunterladen
>> Den kompletten Ferienhausreport 2016 herunterladen